EPTA UND FAI - GEMEINSAM FÜR EIN SCHÖNERES ITALIEN

03/12/2015

Epta verfolgt eine Politik der sozialen Verantwortung und setzt sich für den Erhalt der Umwelt ein. Das bestätigt auch der dritte Corporate Social Responsibility Report. Ganz im Sinne dieses Engagements wird Epta nun auch Corporate Golden Donor des Fondo Ambiente Italiano, kurz FAI.*

Mit dieser Initiative leistet Epta einen konkreten Beitrag zum Erhalt des italienischen Kulturerbes. Denn seit 40 Jahren schützt und verwaltet die Stiftung mit Unterstützung zahlreicher Privatpersonen und Unternehmen 50 verschiedenen Kulturgüter: Dazu gehören wichtige historische, kunsthistorische und landschaftliche Stätten, die vor dem Verfall bewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden - um Italien zu einem schöneren Ort zu machen, an dem man leben, arbeiten und seine Kinder aufziehen kann.

Dazu sagt Marco Nocivelli, Geschäftsführer der Epta-Gruppe: "Epta teilt mit dem FAI die Mission und das ehrgeizige Ziel, die wunderbaren Schätze unseres Landes allen zugänglich zu machen. Diese Schätze sind für uns eine wichtige Ressource, und wir sollten in sie investieren, um Italien für die Zukunft zu stärken und lebenswert zu machen. Es ist wichtig, das Wissen und den Respekt der Allgemeinheit für unsere Umwelt zu fördern, und auch unser Social Commitment spiegelt diese Überzeugung wider. Jede unserer Marken ist aktiv dabei, Strategien zu implementieren, die einen nachhaltigen Fortschritt fördern". Und er sagt weiter: "Daher sind wir sehr erfreut, Ihnen mitteilen zu können, dass Epta nun zum Kreis der Corporate Golden Donor des FAI zählt, einer Gruppe von ca. 350 Unternehmen, die sich jeden Tag bewusst dazu entscheiden, für ein schöneres Italien zu arbeiten."

*Italienischer Umweltfonds (Anm.d.Übers.)