EPTA UK IST PREISTRÄGER BEI DEN COOLING AWARDS 2016

10/11/2016

News Corporate Website

 

EPTA UK ist Preisträger der RAC Cooling Industry Awards 2016, einer bedeutenden Veranstaltung im Bereich der Kälte- und Klimatechnik: Nach den Auszeichnungen bei den Awards von 2006, 2009 und 2014 war Epta in 2016 erneut erfolgreich.

Und so ging der Preis in der Kategorie Environmental Collaboration of the Year in diesem Jahr an die Trailblazer Employers Group. Entgegengenommen wurde er von John Austin-Davies, dem kaufmännischen Direktor von Epta UK und Chairman der Employers Group, gemeinsam mit Miriam Rodway, CEO des IOR (Institute of Refrigeration). Dieses Programm wird von der englischen Regierung finanziert und zielt auf die Zusammenarbeit von Akteuren aus verschiedenen Sektoren, um neue Leitlinien für die Berufsausbildung zu definieren und dadurch bestimmte Standards zu erreichen. Für den Bereich Kälte- und Klimatechnik hat das IOR 11 Unternehmen eingeladen, am Apprenticeship Trailblazer Project teilzunehmen, darunter auch Epta UK. Das Ziel dabei ist die Definition hoher Ausbildungsstandards für die Auszubildenden und Studenten unter Berücksichtigung der realen Marktanforderungen. So will man den technologischen Fortschritt voranbringen und zugleich den Schutz der Umwelt verstärkt in den Fokus rücken.

Das Urteil der Fachjury der RAC Cooling Industry Awards 2016 über diese Initiative fiel sehr positiv aus: "Das Projekt zeigt eine der bedeutendsten Entwicklungen unserer Branche auf. Diese Zusammenarbeit ist die bedeutendste ihrer Art, und sie wird nicht nur dem Konzept der Nachhaltigkeit neue Impulse geben, sondern auch einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass künftige Generationen von Ingenieuren ihre Kompetenzen schärfen können."

Im Übrigen lobte die Jury besonders die Zusammenarbeit von Epta UK mit The Co-operative Group, der führenden Einzelhandelskette im Vereinigten Königreich: Im Rahmen von EU FP7 CommONEnergy haben beide gemeinsam einen innovativen Supermarkt in Horwich (Greater Manchester) realisiert und damit die Endrunden in den Kategorien Retail Project of the Year und Low Carbon Achievement erreicht.