DIE EPTA-GRUPPE STÄRKT IHRE POSITION IM ZENTRUM EUROPAS UND AKQUIRIERT DIE LIBRE SP. Z O.O. SP.K. IN POLEN

15/09/2017

Die Epta S.p.A. erweitert ihre Präsenz in der Mitte Europas und erwirbt das polnische Unternehmen Libre Sp. z o.o. Sp.K. Libre ist ein Spezialist für Vertrieb, Installation und Service im Bereich der gewerbliche Kühlung und außerdem ein wichtiger Partner internationaler und polnischer Einzelhandelsunternehmen.

Dieser Kauf ist Bestandteil einer Strategie, mit der die Epta-Gruppe eine direkte Präsenz in Ländern mit hohem Wachstumspotential anstrebt. In den Jahren 2014-2016 betrug der reale Anstieg des polnischen BIP 3 bis 4%. Durch die Akquisition von Libre ist Epta künftig außerdem in der Lage, schlüsselfertige Projekte auf dem polnischen Markt direkt anzubieten und dabei jede Projektphase selbst zu leiten: Von der Planung über das System Engineering und die Installation bis hin zum After Sales Service.

Dazu sagt Marco Nocivelli, Präsident und Geschäftsführer von Epta: "Nach Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit sind wir stolz, Libre in unserer Gruppe willkommen zu heißen. Dieser Kauf zeigt deutlich unser großes Interesse für Mittel- und Osteuropa: In der ungarischen Hauptstadt Budapest sind wir bereits mit einer Geschäftsstelle für die Koordination unserer technischen und kaufmännischen Aktivitäten vertreten und bringen unsere konstante Entwicklung in dieser Region voran." Und er fügt hinzu: "Polen ist ein sehr interessanter Markt und wir glauben, dass es für die Epta-Gruppe hier große Entwicklungsmöglichkeiten gibt. Es sind viele internationale Einzelhandelsketten vertreten, und auch bei den kleineren und mittleren Händlern bestehen ausgezeichnete Konsolidierungschancen: Denn auch sie schauen mit steigendem Interesse auf Qualität, technologische Innovation, Design und Umweltschutz, und die Lösungen unserer Marken erfüllen diese Kriterien allesamt. Daher werden wir in der nächsten Zeit gemeinsam mit Libre eine stärkere Führungsposition am polnischen Markt anstreben."

Der Kaufvertrag wurde bereits unterzeichnet und trat mit Wirkung vom 31. August 2017 in Kraft.